START
GESCHICHTE
JOURNALE
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
BMS
ZUKUNFTSSTIFTUNG
LINKS
KONTAKT
IMPRESSUM
 
 
SÜDRAUMjournal 13 - Rötha und die Orgeln Gottfried Silbermanns

Hrsg. Christliches Umweltseminar Rötha e. V./Kulturbüro im Werk Espenhain;
2002,
Passage-Verlag Leipzig;

Rötha, heute eher unscheinbare Kleinstadt im Südraum, ist nur eine viertel Autostunde von Leipzig entfernt. Ihr ungewöhnlicher Reichtum an gleich zwei Silbermann-Orgeln in den beiden Kirchen (St. Georgen und St. Marien) war Anlaß, für die zahlreichen Besucher und Orgelfans die Orgeln und ihren Erbauer zu würdigen und mit der Baugeschichte der beiden Kirchen zu verknüpfen. Den geschichtlichen Rahmen bildet die Darstellung der Ursprünge Röthas und der Familie der Freiherren von Friesen, die als Patronatsherren sowohl die Kosten für die beiden Orgeln und bedeutsame Umbauten in den Kirchen übernahmen, als auch großen Einfluß auf die Entwicklung der Stadt Rötha mit Obstplantagen, Gärtner-Lehranstalt und Obstverwertung hatten.

Vergrössern
Titel SÜDRAUMjournal Heft 13