START
GESCHICHTE
JOURNALE
BMS
ZUKUNFTSSTIFTUNG
LINKS
KONTAKT
IMPRESSUM
 
 
Die Zukunftsstiftung Südraum Leipzig (Link)

Geschichte
Seit Anfang der 80er Jahre engagierte sich das Christliche Umweltseminar Rötha gegen die zunehmende Umweltbelastung im Südraum Leipzig, speziell in Espenhain. So wollte man nicht mehr leben - man mußte etwas tun.
Umweltgottesdienste, Eingaben, Gespräche ... 1987 wurde spontan die Idee zu einer Aktion geboren - "Eine Mark für Espenhain - Ein Protest bekommt Flügel".
Unterschriften als Bekenntnis, dazu Geld, um etwas zu bewegen ... neue Hoffnung.
Bis zur Wende wurden landesweit fast 100.000 Unterschriften und ebensoviel Mark für Umweltschutzinvestitionen im Braunkohleveredlungswerk Espenhain gesammelt.
Nach der Währungsumstellung und nochmaligen Spenden wurden es dann 1999 insgesamt 100.000 DM.

Visionen und Ziele
Das Braunkohleveredlungswerk Espenhain gibt es nicht mehr, aber der Gedanke, hier im Südraum Leipzig etwas bewegen, Neues schaffen - die geänderte Situation machte neue Überlegungen notwendig. Das Christliche Umweltseminar e. V. gründete im März 1999 eine Stiftung zugunsten von Forschung und Innovation: "Zukunftsstiftung Südraum Leipzig" und brachte die 100000 DM aus der Sammlung "Eine Mark für Espenhain" als Grundstockvermögen ein.
Die Erträge der Stiftung sollen Projekten und Vorhaben zugute kommen, die den notwendigen Strukturwandel im Südraum Leipzig unterstützen. Die Campus Espenhain gGmbH übernimmt dabei die Funktion des Projektträgers.
Etwas tun für die Menschen der Region - der Kerngedanke damals wie heute.

Stifter
Stiftungsgründer ist das Christliche Umweltseminar Rötha e. V. Sein Anliegen ist auch weiterhin die ökologisch nachhaltige Entwicklung der Region.
Die VEAG Berlin stiftete gemeinsam mit ihren "Südpartnern" insgesamt 1,4 Mio DM,
DOW Deutschland gab 200.000 DM dazu.

Preise
Am 30.10.2001 wurde im Beisein von Regierungspräsident Walter Christian Steinbach und Frau Landrätin Köpping erstmals ein Zukunftspreis verliehen. Die Markkleeberger BauSys GmbH erhielt den mit 5000.- DM dotierten Preis für die Entwicklung einer Lüftungssteuerung.

Fördermittel
Im Jahr 2002 wurden Fördermittel für das Projekt "Photovoltaikanlage" an das Gymnasium "Rudolf-Hildebrand-Schule" im Markkleeberg in Höhe von 27300,00 Euro vergeben, es wurde kein Zukunftspreis verliehen.

Die Ausschreibung des Zukunftspreises 2003 lesen Sie bitte weiter unten.

Auch Sie können die Zukunftsstiftung Südraum Leipzig unterstützen:
Eine Zustiftung, auch in kleiner Summe, gleichgültig, ob als Privatperson oder Unternehmen, kann jeder, dem die Entwicklung des Südraums Leipzig am Herzen liegt, leisten.
Es ist Ihr Beitrag für die Entwicklung der Region.
Für Ihre Spende erhalten Sie selbstverständlich eine Spendenquittung.

Vorstand:
Prof. Dr. Michael Kubessa, Dr. Bernd Klose, Klaus Heil

Ansprechpartner:
Frau Senf

Informationen über Tel. 034206 / 5 55 06
Zukunftsstiftung Südraum Leipzig
Konto 1 100 041 016
BLZ 860 555 92
Sparkasse Leipzig

Zukunftspreis 2003 Südraum Leipzig (Text)

Zukunftspreis 2003 Südraum Leipzig (PDF-Dokument

Vergrössern
Logo Zukunftsstiftung Südraum Leipzig
 
Vergrössern
Preisverleihung